Traumatherapie (HPG)

Trauma bedeutet in der Medizin Wunde oder Verletzung, die durch Gewalteinwirkung verursacht wurde. Auch die Seele kann Wunden und Verletzungen durch Gewalt jeglicher Art davontragen, vor allem dann, wenn man sich in Situationen komplett hilflos und ausgeliefert fühlt. Es kommt zu einer posttraumatischen Belastungsstörung mit z. B. Angstzuständen, Wiedererleben früherer Gefühlszustände, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Schreckhaftigkeit, Scham, Selbsthass, Zwangshandlungen, Überregbarkeit. Im weiteren Verlauf kann es zu einer Manifestierung der Belastungsstörung kommen, die einhergeht mit Substanzmissbrauch, körperliche Beschwerden ohne –hinreichenden- Organbefund, Vermeidung von bestimmten Situationen mit der Folge von Isolation, Selbstverletzung etc.

Ziel der Therapie
  • das belastende Ereignis in die eigene Lebensgeschichte einbetten

  • den Blick nach vorne zu richten

  • Stabilität in Ihrem Alltag finden

Therapie

Wir gestalten gemeinsam einen individuellen Therapieweg. Auf diesem Weg geben Sie die Richtung, die Geschwindigkeit und den Rahmen vor. Ich werde Ihnen Methoden anbieten, um Sie hierbei zu unterstützen. Traumatherapie zeichnet sich durch einen ganzheitlichen Ansatz aus.

Petra Veit

Heilpraktikerin

Pestalozzistraße 84

10627 Berlin

030 88701793

mail@veit.berlin