Traumasensitives Yoga

Traumasensitives Yoga, ermöglicht

  • Entspannungsmomente im Hier und Jetzt wahrzunehmen,

  • Ihren Körper als sicheren Ort zu spüren,

  • Spannungen abzubauen,

  • Kontrolle über Ihren eigenen Körper zurückzugewinnen,

  • Haltungs- und Bewegungsmuster zu verändern.

Traumasensitives Yoga ist eine therapeutische Methode, die Körper- und Atemübungen aus dem Yoga anwendet, um das Nervensystem zu regulieren.  Traumasensitives Yoga eignet sich vor allem als Ergänzung zu einer Traumatherapie bei einem Therapeuten/Therapeutin.

Traumasensitives Yoga ist für Menschen, die sich von ihren Emotionen und Körperempfindungen überschwemmt oder abgeschnitten fühlen, unter chronischen Schmerzen aufgrund von traumatischen Erlebnissen leiden oder permanent Angst, Panik oder Gefahr spüren.

Sollten Sie Interesse an Einzelstunden oder an der Teilnahme des nächsten Gruppenkurses oder Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne.

Petra Veit

Heilpraktikerin

Pestalozzistraße 84

10627 Berlin

030 88701793

mail@veit.berlin